Wie in der Toskana, nur grüner

Das Burgenland ist etwas ganz Besonderes. Supersonnig und mehrfach grün

Nicht einmal eine Stunde muss man beispielsweise von Eisenstadt oder Graz aus fahren, um den Weitblick und die Unbeschwertheit hier im Südburgenland zu erleben.

Gar nicht alltäglich

Die Vielseitigkeit macht Lust hier zu bleiben

Die sanft hügelige Landschaft rund um Stegersbach lässt ohne jeglicher Einschränkungen den Blick über sattgrüne Wiesen und Naturparks wandern. Das weitläufige Burgenland ist so vielfältig wie die regionalen Produkte, die hier in einer kulinarischen Vielfalt auftreten, die sonst nur wenige Regionen in Österreich zu bieten haben.

Der Herbst verziert die Rebstöcke in bunte Farben mit schillernden Trauben. Überdies begeistern zahlreiche burgenländische Buschenschänken und Winzer mit kulinarischen Köstlichkeiten und einem guten Glaserl Wein, hier lässt sich ein gelungener Tag bei den schönsten Sonnenuntergängen herrlich ausklingen.

Begünstigt durch die pannonische Tiefebene, herrscht im Südburgenland das illyrische Klima. Es gilt als Übergangsklima zwischen mediterranem, Alpen- und pannonischem Klima, das sich durch eine hohe Anzahl von Sonnenstunden, ca. 300 Sonnentagen im Jahr, auszeichnet.

Das sind die besten Voraussetzungen für Wanderbegeisterte und Radausflügler. Golfer finden im Burgenland ideale Bedingungen, da der Sport fast ganzjährig betrieben werden kann.

Besondere Highlights stellen die Thermen und die Hotels der Region dar, sie Punkten mit einer traumhaften Lage und garantieren einen erfüllten Urlaub im Burgenland.

Sonnenstrom vom Hoteldach

Klimaschonende Stromgewinnung durch unerschöpfliche Energiequelle

Am Dach unseres Allegria Resort wurde eine 45kWp Photovoltaik-Anlage installiert und bereits in Betrieb genommen. Die am Allegria Hoteldach auf einer Fläche von ca. 450 m2 installierte Anlage, mit der Gesamtleistung von 450 kWp, ermöglicht eine regionale und nachhaltige Gewinnung von etwa 50.000 kWh Ökostrom. Das entspricht dem Jahresstromverbrauch von ca. 10 Vier-Personenhaushalten.

Die Gäste können über ein Display im Hotel-Foyer die Anlagen-Parameter wie z.B. die aktuell gewonnene Sonnenstrommenge, die bereits erzielten CO2 Einsparungen oder auch die Monats- und Jahresstatistiken mit verfolgen. Neben der Hotel-PV-Anlage sind auch weitere Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern der Golfcart-Garagen in Stegersbach und Neudauberg bereits in Betrieb gegangen. Die Aufladung der Cart-Akkus erfolgt somit umweltschonend mit Hilfe der Sonnenenergie.

Klima- & Energie Modellregion Stegersbach
Initiiert vom Trägerverein Stegersbach Tourismus haben sich die Gemeinden Bocksdorf, Burgauberg-Neudauberg, Olbendorf, Ollersdorf, Rauchwart, Rohr und Stegersbach gemeinsam mit den Wirtschaftstreibenden der Region im Jahr 2013 zur „Klima- & Energie-Modellregion Thermenregion Stegersbach“ zusammengeschlossen. In der Region werden energieeffiziente und klimaschonende Projekte realisiert, welche das Energiesystem der Zukunft mitgestalten und die Region als Musterregion positionieren.